Wyoming 2017 – Casper und Umgebung (Tag 1)

So this was our first day in Wyoming. I have already written about this in a previous post and also added the slide show. However, this time I’m including an improved slide show with the title/description underneath the pictures. It was annoying to have it in the middle of the photos… Also some more details on Casper Mountains and North Platte River. We had a beautiful day and a warm welcome, thanks guys!

Auch unseren ersten Tag auf unserer Reise möchte ich hier noch einmal in den Blog aufnehmen. Zum Einen gibt es noch ein paar weitere Details, zum anderen habe ich eine verbesserte Diashow eingebunden, so dass Titel und Info zu den Bildern nicht mehr mitten im Bild angezeigt werden…

So waren wir also nach einem langen Flug und einer späten Autofahrt endlich in Casper gelandet und ordentlich übermüdet ins Bett gefallen. Wir hatten in Casper einen schönen Platz für die nächsten drei Wochen mit Familie, und so ging’s natürlich erst einmal ans Auspacken und unser Care-Paket (Hanuta, Lindt-Schoki, feine Gewürze vom Ingo Holland, Feiglinge etc.) kam gut an. Natürlich wollten wir nicht nur herumsitzen, sondern auch gleich ein bisschen was sehen und erleben, auch ein bisschen frische Luft schnappen und die Beine endlich vertreten.

Unser erster Ausflug führte uns auf den Casper Mountain, ein Bergzug der sich direkt südlich von Casper erhebt, mit einer Höhe von 2478 m. Casper selbst liegt ca. 1560 m hoch. Der Casper Mountain ist sozusagen das Naherholungsgebiet für Casper und Umgebung, mit vielen Freizeitmöglichkeiten (Wandern, Mountain Bike, Ski Alpin, Langlauf und Biathlon). Es gab hier schon diverse kleine Minen, allerdings nicht sehr erfolgreich, und einige Sonderlinge und spezielle Menschen hausten und hausen auch heute noch in den Waldgebieten. So z.B. die Malerin Neal Forsling, die viele Jahre mit ihren Töchtern in einer Blockhütte lebte und schließlich ihr Land und Hütte der Stadt Casper vermachte. Heute ist das ein Museum, und seit 1929 findet im nahegelegenen Crimson Dawn Park das Mittsommernachts-Festival statt, das von Mrs. Forsling initiiert wurde. Hier treffen sich Feen, Hexen, Zwerge und allerlei sonstige fantastische Geschöpfe!

Bei unserem Besuch war das Museum geschlossen, aber wir konnten das Gelände anschauen. Hier oben verdichtete sich allerdings die Bewölkung, so dass wir plötzlich im Schneeschauer standen, und der Wind war recht garstig! Es lagen eh noch teilweise meterhohe Schneereste, der Winter war hier noch nicht lange vorbei (und in diesem Jahr auch sehr schneereich)!

Auf der Fahrt nach oben sollte man auf jeden Fall auch an den schönen Garden Creek Falls Halt machen, hier gibt es schöne Wanderwege rund um das Gelände der Rotarier.

Ein Abstecher führte uns zur Beartrap Meadow, ein Gelände mit Campingmöglichkeiten, im Sommer findet hier das Beartrap Summer Festival mit Country und Bluegrass-Musik statt. Das hätten wir uns gerne angeschaut, aber – falscher Zeitpunkt 😉

Wir wollten noch ein bisschen weiter fahren zum Muddy Mountain, ein Bergzug hinter dem Casper Mountain. Das Wetter war allerdings auch hier saumäßig und die ungeteerte Straße noch nicht präpariert, d.h. entsprechend aufgeweicht. Vielleicht nächstes Mal…!

Am Nachmittag dann ein kleiner Ausflug zum North Platte River, der durch Casper fließt. Der Fluß entspringt in Colorado und wird in Wyoming in mehreren Stauseen aufgestaut – davon gibt es später noch einige Fotos. Insgesamt ist der Fluß 1094 km lang, fließt schließlich in den Platte River und der wiederum in den Missouri. Der Fluß ist hier noch nicht sehr groß, aber die Strömung doch recht ordentlich. Ebenso wie der Casper Mountain wird der Fluß gerne für Freizeitaktivitäten genutzt: Tubing, Angeln, Boot fahren, und es gibt in Casper am Fluß einen großen Freizeitpark u.a. mit Rad- und Wanderwegen, einem Frisbee-Parcour und einem „Hundepark“, d.h. hier können Hundebesitzer ausdrücklich ihre Hunde frei laufen lassen, keine schlechte Idee finde ich!

Wir also zum Hundepark um Zion auszuführen, mit dem wir uns sehr bald anfreundeten!

Das war also unser erster Tag, und es war ein schönes Ankommen in Wyoming.

Reisetipp: Wer auf der Reise hier vorbei kommt, sollte auf jeden Fall einen kleinen Stopp in Casper und/oder Umgebung machen. Es gibt hier noch einiges weitere zu sehen, davon berichte ich in den nächsten Beiträgen.

Casper Mountain
Garden Creek Falls

Casper Mountain
Mourning Cloak Butterfly near the waterfall.

Casper Mountain
View from lookout point near the road from Casper ut to the mountain

Casper Mountain
This zooms to Interstate 25 heading to Cheyenne,

Casper Mountain
The Crimson Dawn Museum, once cabin of painter Mrs. Neal Forsling.

Casper Mountain
At the grave of Neal Forsling who lived nearby in a cabin and eventually donated her cabin and land to the city of Casper, which is Crimson Dawn Park today.

Casper Mountain
Sage brush near Crimson Dawn Park

Casper Mountain
Early spring flower

Casper Mountain
Hogadon Basin Ski Area

Casper Mountain
Near Hogadon Basin Ski Area. The city of Casper can be seen on the plains.

North Platte River
Near the river looking south to Casper mountain.

North Platte River
Beautiful skies near the river

North Platte River
Honeysuckle flowers

North Platte River
Our new friend Zion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ one = six