Provence 2021 – Tag 4 – Lac de Sainte Croix und Bauduen

Provence 2021 – Tag 4 – Lac de Sainte Croix und Bauduen

Heute war ein richtig sonniger Tag, den wir erst einmal zum Baden nutzten. Am südlichen Ende des Sees entdeckten wir eine kleine Zufahrt, noch ein Stück zu Fuß und dann waren wir an einem wunderschönen Strand, fast menschenleer und mit schönen Blicken auf den kleinen Ort Bauduen.

Ein paar Infos zum See:

Der Lac de Sainte-Croix ist der zweitgrößte Stausee in Frankreich mit bis zu 90 m Tiefe der Damm wurde 1974 fertig gestellt. Wie es bei Stauseen in dieser Größenordnung so ist, geht auch einiges unter. Das Dorf Les-Salles-sur-Verdon musste komplett weichen und wurde verlegt, eine historische Brücke aus dem 6. Jahrhundert liegt heute in der Tiefe, ebenso wie eine riesige Karstquelle. Ein kleines bisschen Wehmut schwingt schon mit bei solchen Großprojekten, wenn man heute als Tourist den wunderschönen See und die Landschaft genießt.

Ein paar Eindrücke aus den Zeiten vor dem Stausee gibt dieser Film…

Nach dem Baden ging es weiter zum provenzalische Dörfchen Bauduen, touristisch recht gut erschlossen aber zumindest heute nicht überlaufen. Es macht Spaß, die vielen engen Gässchen auszukundschaften, alle paar Meter neue Eindrücke und schöne Blicke.

Nach einer Kaffeepause ging es weiter in nördlicher Richtung am See entlang bis zur Brücke am Grand Canyon du Verdon, d.h. dort wo der Verdon aus der Schlucht in den See fließt. Diesmal nur ein kurzer Stop auf der Brücke und von hier aus an Les Moustiers vorbei und über das Plateau de Valensole – bekannt für den Lavendelanbau – wieder zurück in südlicher Richtung.

Ein toller Tag mit vielen Eindrücken und Ideen für die nächsten Tage!

  • Der Lac de Sainte-Croix