Provence 2021 – Tag 6 – Gorge du Verdon und Lac de Sainte-Croix

Provence 2021 – Tag 6 – Gorge du Verdon und Lac de Sainte-Croix

Bei schönstem Wetter ging es heute in Richtung Gorge du Verdon, manchmal Grand Canyon du Verdon genannt. Das ist eine der größten Schluchten Europas mit bis zu 700 m Tiefe. Am Ende der Schlucht fließt der Verdon in den aufgestauten Lac de Sainte-Croix. An dieser Stelle führt auch die Straße über den Fluß, und an nahegelegenen Stränden und Campingplätzen gibt es diverse Bootsverleihe für Kanus, Tretboote, Elektroboote etc.

Das klingt schon recht touristisch, und das ist es definitiv auch. Zur Hauptsaison würde ich diesen Ort weiträumig umfahren, ich denke das ist kaum mehr auszuhalten. Jedenfalls fanden wir einen Kanuverleih mit 4 Stunden Leihzeit für 45 €, die meisten bieten nur maximal 2 Stunden. Zwei Stunden reichen ganz gut aus, um in die Schlucht reinzuschippern und wieder zurück, aber wir wollten auch noch ein bisschen den See erkunden.

Die Einfahrt in die Schlucht ist jedenfalls sehr beeindruckend, und bis zum “Point of geht nicht mehr” (d.h. irgendwann wird die Strömung zu stark und man kommt nicht mehr weiter) gibt es viele schöne Blicke, und das alles mit dem malerischen türkisblauen Wasser.

Das Naturerlebnis wird allerdings selbst im späten September noch durch ein ordentliches Rudel Mitpaddler und Bootsfahrer gestört. Alles ist ein bisschen zu sehr Erlebnispark, und wer ausdrücklich die Ruhe sucht, ist hier fehl am Platz. So hat uns die anschließende Runde in den See hinaus, mit einem wunderschön gelegenen Pausenplatz am Ufer fast besser gefallen.

Nun ja, wir sind ja auch Teil des Trubels, und der Ausflug in die Schlucht und auf den See hat sich allemal gelohnt.

Zurück ging es dann vorbei an Moustiers-Sainte-Marie und auf die Hochebene von Valensole mit ihren vielen Lavendelfeldern. Als kleine Belohnung dann noch einen Kaffee in Sainte-Croix-de-Verdon mit bestem Blick auf den See.

  • Blick in den Grand Canyon du Verdon