Provence 2021 – Tag 8 – Wanderung entlang der unteren Schlucht des Verdon

Provence 2021 – Tag 8 – Wanderung entlang der unteren Schlucht des Verdon

Der Fluß Verdon entspringt in den französischen Seealpen und mündet nach rund 167 km in die Durance. Der Verdon hat sich dabei in tiefen Schluchten durch die Berge gegraben, im 20. Jahrhundert wurden jedoch nach und nach insgesamt fünf Staustufen errichtet. Dadurch enstand u.a. der Lac de Sainte-Croix – der zweitgrößte Stausee Frankreichs. Von dort flußabwärts geht es in die Les basses-gorges du Verdon – die unteren Schluchten des Verdon mit zwei weiteren Staustufen. Diese sind vielleicht nicht ganz so spektakulär wie der Gorge du Verdon bzw. der “Grand Canyon des Verdon” oberhalb des Lac de Sainte-Croix. Dennoch sind die Felsen und der tief eingeschnittene Flußlauf immer noch beeindruckend genug. Daüber hinaus ist dieser Abschnitt etwas ruhiger als die Region um den Gorge du Verdon.

Ende September war es jedenfalls bei einer schönen Wanderung in diesem Gebiet ziemlich ruhig, und nur vereinzelte Wanderer begegneten uns auf den rund 9 km. Heute war es etwas bedeckt, fürs Wandern perfekte Temperaturen. Wir starteten an einem kleinen Wanderparkplatz nahe Baudinard-sur-Verdon. Dort sind eine Köhlerhütte und diverse Gerätschaften zur Herstellung von Holzkohle restauriert, und eine Tafel erklärt einiges zu den Zeiten, in denen hier im schönen Eichenwald noch Holzkohle gewonnen wurde. Das ging wohl noch bis ins frühe 20. Jahrhundert.

Von dort ein Abstieg entlang eines kleinen Fitness-Parcours, dann ein erster Tiefblick in die Schlucht, auch die Staumauer des Lac de Sainte-Croix ist von hier gut zu sehen. Nun geht der Wanderweg einige Zeit flußabwärts entlang der Schlucht, und es gibt immer wieder wunderschöne Blicke in die Tiefe, auf das türkisfarbene oder tiefblaue Wasser. Gelegentlich sieht man ein Kanu oder ein Elektroboot, aber ansonsten ist es (zu dieser Jahreszeit) wirklich sehr ruhig, und so haben wir ein tolles Naturerlebnis.

Schließlich öffnet sich die Schlucht zu einem kleinen See, und von hier geht es dann links hoch durch eine schöne Garigue-Landschaft, hier wächst zwischen dem recht steinigen Untergrund Wacholder, Lavendel, Thymian etc. Ein ruhiger Kontrast nach der wilden Landschaft entlang der Schlucht.

Am Abend schaute dann doch noch einmal die Sonne raus, und wir hatten einen schönen Ausklang in unserer Unterkunft bei Baudinard.

  • Der Staudamm am Lac de Sainte-Croix